Hört die Bildung jemals auf oder dauert sie während des gesamten Lebens an?

Bildung ist ein wesentlicher und unersetzlicher Bestandteil der menschlichen Entwicklung. Dies gilt sowohl für eine einzelne Person als auch für die Gesellschaft im Allgemeinen, da wir aufgrund der Bildung unglaubliche Fortschritte erzielt haben und uns weiterentwickeln. Deshalb suchen wir ständig nach Wegen, um unsere Bildungsmethoden zu verbessern und die Geschwindigkeit unseres Fortschritts zu erhöhen. Dazu müssen wir moderne Bildung und ihren Wert als lebenslangen Prozess definieren.

Während wir an Bildung denken, stellen wir uns normalerweise Klassenzimmer, Lehrbücher und entmutigende Prüfungen vor. Für viele Menschen ist Bildung nur eine Formungsphase in ihrem Leben: sie müssen verschiedene Phasen der Schul- und Aufbaustudiengänge durchlaufen, die an einem College oder einer Universität studieren. Dann, nach dem Abschluss, gilt man als gebildete Person. Dennoch besteht Bildung tatsächlich aus zwei Teilen, nämlich formeller und informeller Bildung.

Daher wird die Ausbildung an Schule und Universität als formal angesehen, da sie eine Reihe von Vorschriften enthält, die den Prozess international besser organisieren und anerkennen. Die formale Bildung erfordert die Behandlung einer Reihe von Fächern für jede Stufe der formalen Bildung, die Primar-, Sekundar- und Oberschule sowie optional die postgraduale Bildung umfassen. Jede Phase stellt bestimmte Anforderungen an das eigene Wissen und wird von ausgebildeten Lehrern und Ausbildern überwacht. Die formale Bildung gilt als obligatorisch, damit eine Person ein gültiges Mitglied der Gesellschaft werden kann.

Informelle Bildung unterliegt jedoch keinen strengen Regeln. Es ist oft eine Entscheidung, die eine Person bereitwillig trifft, um eine bestimmte Fähigkeit zu erwerben oder einfach ihren Geist zu erweitern. Informelle Bildung beinhaltet das Lesen von Sachbüchern, das Verwenden von Lern-Apps, den Besuch von Kursen oder sogar das Starten eines neuen Hobbys. Wir können uns selbst durch Gespräche und Diskussionen mit Menschen weiterbilden, was uns zu einem wichtigen Aspekt der informellen Bildung führt. Persönliche Motivation ist immer mit informeller Bildung verbunden, da eine Person normalerweise aus persönlichen Gründen beginnt, ein bestimmtes Fach oder Fach selbst zu studieren, während formale Bildung oft eine obligatorische Seite hat.

Sowohl formelle als auch informelle Bildung sind Teil eines Prozesses, der als lebenslanges Lernen bezeichnet wird. Es geht darum, das eigene Wissen zu erweitern und verschiedene Fähigkeiten zu entwickeln, die sowohl für das berufliche als auch für das persönliche Wachstum nützlich sind.

Für die berufliche Entwicklung ist lebenslanges Lernen von entscheidender Bedeutung, um den Wert eines Fachmanns zu steigern und ein Experte auf dem gewählten Gebiet zu werden. Hier sind übertragbare Fähigkeiten sehr wichtig für diejenigen, die ihre Qualifikation ständig verbessern möchten. Übertragbare Fähigkeiten bedeuten, bereit zu sein, neue Fähigkeiten zu entwickeln und zu lernen. Darüber hinaus beinhaltet lebenslanges Lernen im beruflichen Bereich bessere finanzielle Möglichkeiten und höhere Aufstiegschancen. Dies kann durch Coaching, professionelles Training und Mentoring erreicht werden.

Es gibt auch viele Gründe für das Lernen im Interesse der persönlichen Entwicklung. In den letzten Jahren gab es einige aktive Diskussionen über die Bedeutung des lebenslangen Lernens für die Gesundheit und das Wohlbefinden im Hinblick auf die Gehirnaktivität. Es ist erwiesen, dass das Erlernen neuer Fähigkeiten oder Informationen dazu beitragen kann, Demenz zu bekämpfen und das Gedächtnis zu verbessern. Daneben gibt es natürlich noch andere Gründe, lebenslanges Lernen als Technik für die persönliche Entwicklung einzusetzen.

Informelle Bildung ist entscheidend, um eine bestimmte Fähigkeit oder ein bestimmtes Hobby zu verbessern oder sogar eine völlig neue zu beginnen. Das Erlernen des Spielens eines Musikinstruments, der Besuch eines Fahrkurses oder das Üben einer Fremdsprache sind Teil des lebenslangen Lernens und werden zu einer wirklich lohnenden Erfahrung für das persönliche Wachstum. Selbst die Grundlagenforschung zu einem Thema im Internet oder die Aufklärung über die Kultur und Bräuche des Landes, in das Du reist, gelten als informelle Bildung. Daher trage möglicherweise bereits zum lebenslangen Lernen bei, indem Du einfach in Deinem Hobby Fortschritte machst oder neue Fähigkeiten trainierst.

Sobald wir das lebenslange Lernen und seinen unbestreitbaren Nutzen für das persönliche Wachstum definiert haben, stellt sich die Frage: Wie fördern wir das lebenslange Lernen und erhalten unseren Fortschritt aufrecht?

Wir haben einige nützliche Wege vorbereitet, um mit der informellen Bildung Schritt zu halten und lebenslanges Lernen zu einem unveräußerlichen Teil Deines Lebens zu machen.

Online-Kurse und Webinare

Aufgrund des technologischen Fortschritts ist Bildung nur noch einen Klick entfernt. Es ist möglich, jede Art von Information online zu finden, sei es eine kurze Übersicht oder ein detaillierter Kurs. Wenn Du eine neue Fähigkeit oder ein neues Fach erlernen möchtest, kannst Du dich durch die Anmeldung zu einem Online-Kurs das Wissen vor Ort aneignen. Die meisten Online-Kurse und Webinare bieten nach Abschluss ein Zertifikat als Nachweis der erworbenen Fähigkeiten an.

Darüber hinaus ist dasAnsehen von YouTube-Bildungskanälen eine kostenlose Möglichkeit, Wissen zu erwerben, ohne sich auf einen Kurs festlegen zu müssen. Es gibt unzählige Informationskanäle, in denen Experten ihr Wissen zu bestimmten Themen teilen, und es ist möglich, während einer visuellen Demonstration eine neue Fähigkeit oder ein neues Hobby zu erlernen.

Lesen

Es ist nicht zu unterschätzen, wie wichtig das Lesen für die persönliche Entwicklung ist. Natürlich ist es wichtig, was genau Du liest, aber jede Art von Büchern bietet Vorteile. Während Du Belletristik liest, kannst Du mehr über verschiedene Kulturen lernen, menschliches Verhalten studieren und einfach Deinen Wortschatz erweitern. Dann können nicht-fiktive Bücher Dir helfen, Dein Wissen zu einem bestimmten Thema zu beherrschen oder ein neues Thema zu lernen. In jedem Fall waren und sind Bücher immer eine ultimative Quelle für Wissen und Informationen.

Podcasts und Hörbücher anhören

Wenn Du ein Hörschüler bist, kann das Anhören verschiedener Podcasts eine großartige Möglichkeit sein, neue Informationen zu lernen und gleichzeitig andere Aktivitäten auszuführen, z. B. Fahren oder Putzen. Es gibt unzählige Podcasts, in denen Experten einige Themen diskutieren, und es ist möglich, sich über verschiedene Sichtweisen zu informieren. Gleiches gilt für Hörbücher. Wenn Du neue Informationen lieber anhören als lesen möchtest, können sie zu einem großartigen Lernwerkzeug für Dich werden.

Neues Hobby

So einfach es auch ist, ein neues Hobby zu lernen, ist ein großartiges Training für unseren Geist und genießt gleichzeitig den Lernprozess. Durch das Aufnehmen einer neuen Aktivität ist es nicht nur möglich, neue Fähigkeiten zu erlernen, sondern Du kannst auch Teil einer neuen Gemeinschaft werden und neue Leute kennenlernen. Neue Hobbys helfen Dir, Deinen Geist zu erweitern und dich über eine neue Sphäre oder Aktivität zu informieren. Wenn Du schon immer davon geträumt hast, tanzen, Gitarre spielen oder eine Fremdsprache sprechen zu lernen, ist es an der Zeit, an Deinem Ziel zu arbeiten und zum lebenslangen Lernen beizutragen!